Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

S-PLAY

Workshop 1 – Analyse Qualifizierungsbedarf im Unternehmen

S-Play Seminarprogramm zur Feststellung eines konkreten Qualifizierungsbedarfes

Dieser LEGO® Workshop dient dazu einen konkreten Qualifizierungsbedarf basierend auf einer Grundannahme gemeinsam mit den Mitarbeitern des KMU zu identifizieren. Bei den Teilnehmern sollte es sich um Mitarbeiter die nicht vordergründig aus der Leitungs- bzw. Geschäftsebene kommen. Ideal wäre ein Mix aus verschiedenen Tätigkeitsbereichen wie der Administration, dem Service bzw. Vorarbeitern aus dem mittleren Management, e.t.c. Alle Teilnehmer sind gefordert ihre Ideen auf kreative Art und Wiese einzubringen, um so gemeinsame Bedarfe im Sinne des Unternehmens zu identifizieren. Das Ergebnis ist zum einen Ergebnis der ausgewählten Teilnehmer, gleichzeitig sollte es die prinzipiellen Bedarfe/Interessen des Unternehmens abbilden. Oftmals haben Unternehmer den Eindruck dass es innerbetrieblichen Qualifizierungsbedarf gibt (z.B. bei der internen Kommunikation), oftmals weiß man aber nicht wo genau die Probleme liegen. Bei der näheren Identifizierung der Probleme kann der LEGO-Workshop® auf spielerische Art und Wiese helfen.

Link zum Handbuch

Lfr.-Nr. Aufgabenstellung Zeit Video
 1.

Skills building

Kompetenzentwicklung LEGO®
-Kennenlernen Grundlagen LSP/LEGO®

45 Min

 
 2.

Modell: Mitarbeiter

Bauen Sie ein Modell wie Sie ihre aktuelle persönliche Rolle im Unternehmen sehen.

Worin liegt Ihre ganz persönliche Stärke?
Markieren Sie diese mit einem roten Baustein.

Beschreiben/Charakterisieren
Sie nun in 3 Worten ihr Modell!

5 - 10 Min
+ individuelle Zeit zur Erläuterung

 
3.

Erweiterung Mitarbeitermodell

Ergänzen Sie Ihr Modell nun bitte um Fertigkeiten und Kompetenzen die Ihnen bei einer zukünftigen Karriereentwicklung helfen könnten.

Beschreiben Sie in 3 Worten diese Erweiterungen.

3 Min
+ individuelle Zeit zur Erläuterung

 4.

Modell: Meine zukünftige Position

Bauen Sie ein Modell das Ihre zukünftige Position im Unternehmen darstellt.

Setzen Sie einen roten Stein für das Ihnen wichtigste Merkmal.

Stellen Sie dieses Modell dem zuerst gebauten direkt gegenüber.

8 Min
+individuelle Zeit zur Erläuterung

 
 5.

Qualifizierungsbedarf 1

Mit welcher Art Qualifizierung(en) könnten Sie ihre künftige Position erreichen?

Bauen Sie ein Modell und platzieren Sie dieses zwischen den beiden anderen Modellen.

10 Min
+individuelle Zeit zur Erläuterung

 
 6.

Bauen einer “Landschaft”

Platzieren Sie alle TN-Modelle mit den gegenwärtigen Rollen auf einen separaten Tisch. Stellen Sie die TN-Modelle so auf, dass
gegenseitige Beziehungen erkennbar sind.

Platzieren Sie alle TN-Modelle mit den zukünftigen Rollen ebenfalls auf diesen Tisch. Stellen Sie die TN-Modelle so auf, dass
gegenseitige Beziehungen erkennbar sind.

15 – 20 min
+individuelle Zeit zur Erläuterung

 
 7.

Bauen eines gemeinsamen Modells

Betrachten Sie nun die 2 Seiten der individuellen TN-Modelle und versuchen Sie aus den Einzelmodellen der Aufgabenstellung Nr. 3 ein einheitliches „Qualifizierungsmodell“ zu bauen…das den Mitarbeitern letztlich hilft Ihre Ziele gemeinsam zu erreichen.

So lange wie notwendig.

 
 8.

Modell: externe Dienstleister

Bauen Sie ein Modell wie externe „Hilfestellung“ Sie bei der erfolgreichen Umsetzung ihrer Qualifizierungsstrategie unterstützen könnte…

8 Min
+individuelle Zeit zur Erläuterung

 
 9.

Verbindung

Verbinden Sie die Modelle mit den stärksten Beziehungen zueinander.

Setzen Sie je eine Verbindung vom Modell der gegenwärtigen Situation zum geteilten „Qualifizierungsmodell“.

Setzen Sie je eine Verbindung vom gemeinsamen „Qualifizierungsmodell“ zum Modell „zukünftige Position“

15-20 Min
Link the models showing the most important connections.

 
10. 

Präzisieren der Rollen / der Landschaft / der Verbindungen

Betrachten Sie kritisch Ihre Modelle, ergänzen bzw. modifizieren Sie diese solange, bis Sie mit ihrer gemeinsamen „Landschaft“ einverstanden sind.

15 – 20 Min

 
11.

Abschlussbetrachtung

Uczestnicy tworzą wspólną narrację opisującą krajobraz, która zawiera wszystkie elementy i połączenia, jakie zostały stworzone.

15 – 20 Min

 
12.

Zusammenfassung

Erstellen Sie eine gemeinsame Erzählung zu ihrer „Landschaft“ die alle relevanten Elemente und Verbindungen berücksichtigt.

15 Min